versichern

imagewas passiert, wenn was passiert?

Niemand ist vor den Wechselfällen des Lebens gefeit. Ein Unfall mit unabsehbaren Folgen oder gar drohende Berufsunfähigkeit passiert leider nicht nur „den Anderen“.  Damit dann zu den persönlichen nicht auch noch finanzielle Sorgen kommen, gilt es Gesundheit und das damit fehlende Einkommen ausreichend abzusichern.

Der Verlust eines Familienmitgliedes stellt die Hinterbliebenen meist vor unlösbare Schwierigkeiten. Gerade wenn die Kinder noch nicht auf eigenen Beinen stehen, Kredite noch nicht zurückgezahlt sind odergeringe Pensionsansprüche vorliegen, ist ein ausreichender Ablebensschutz unerlässlich!

Schutz für ihr Hab und Gut

 Mehrere hundert Euro gibt jeder Haushalt im Schnitt jährlich für Versicherungen aus. Trotzdem verfügen viele nicht über einen passenden Schutz.

Ob in der Eigenheim-/Haushaltsversicherung, beim Auto oder in der Rechtsschutzversicherung ständig ändern sich Ihre Bedürfnisse und die Angebote die der Markt bietet. Viele Zusatzleistungen, die vor einigen Jahren gar nicht oder nur mit Prämienzuschlägen versicherbar waren, sind nun integrierter Bestandteil des Vertrages.

Der regelmäßige Check Ihres Versicherungsschutzes ist wichtig, denn in jeder Lebenssituation ändert sich auch Ihr Versicherungsbedarf. Hinzu kommt, dass häufig der gleiche oder ein besserer Schutz schon für geringere Beiträge zu haben ist. Der Versicherungsmakler kann dabei den gesamten Markt vergleichen und ist nicht an bestimmte Vorgaben gebunden.

versichern – aber richtig

Ich stelle Ihre persönlichen Absicherungsverträge auf den Prüfstand:

Welche Versicherung brauchen Sie wirklich, was brauchen Sie eventuell nicht unbedingt, sind Ihre Verträge noch zeitgemäß, angepasst an die vielleicht veränderte Lebenssituation,  wo liegen die Tücken und welche Leistungen sollten Ihre Verträge unbedingt enthalten? Man kann und soll sich nicht gegen alles und jedes Ereignis versichern, einige Risiken können aber, wenn sie eintreten, Ihre ganze Existenz in Frage stellen.

 * * * * *

Geld ist besser als Armut – wenn auch nur aus finanziellen Gründen

Woody Allen, Regisseur, Schriftsteller und Schauspieler